Dr. Andreas Rühmkorf zu menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten in globalen Lieferketten

Dr. Andreas Rühmkorf hat am 11. September in London einen Vortrag zu aktuellen gesetzlichen Entwicklungen zum Thema menschenrechtliche Sorgfaltspflichten in globalen Lieferketten am British Institute of International and Comparative Law (BIICL) gehalten. In seinem Vortrag setzte er sich zunächst mit einschlägigen Begriffen wie duty of care und due diligence auseinander, die in der Diskussion um Unternehmensverantwortung nicht immer einheitlich verwendet werden. Er erläuterte darüber hinaus, welche Chancen und Möglichkeiten die Einführung einer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht (sogenannte mandatory human rights due diligence) bietet und wie sich gesetzliche Regelungen auf private Maßnahmen der Unternehmen auswirken könnten.

Trackback von deiner Website.

Copyright 2017 Rechtsanwälte Merkle & Rühmkorf PartG mbB