Termine & Mitteilungen

20.12.2018: : Dr. Andreas Rühmkorf gibt Tagungsband zur Förderung nachhaltiger Entwicklung im deutschen Recht heraus (Nomos 2018)

Der von Andreas Rühmkorf herausgegebene Tagungsband „Nachhaltige Entwicklung im deutschen Recht: Möglichkeiten und Grenzen der Förderung“ (Nomos 2018) bietet einen umfassenden Überblick über die Förderung nachhaltiger Entwicklung im deutschen Recht. Es wird untersucht, welche Möglichkeiten und Grenzen für die Förderung nachhaltiger Entwicklung in verschiedenen Gebieten aus dem Zivilrecht und dem Öffentlichen Recht bestehen.

Die insgesamt 11 Kapitel beschäftigen sich mit zahlreichen aktuellen Rechtsfragen zur Nachhaltigkeit sowohl aus privatrechtlicher als auch aus öffentlich-rechtlicher Sicht. Zu den Themen gehören die Frage einer Rechtsform für Sozialunternehmen, Nachhaltigkeitsberichterstattung, die mögliche Einführung einer Staatszielbestimmung nachhaltiger Entwicklung, der rechtliche Umgang mit geplanter Obsoleszenz (d.h. einer geplanten absichtlichen Verringerung der Lebensdauer von Produkten) sowie politisch-rechtliche Steuerungsinstrumente zur Förderung nachhaltigen Stromkonsums. Die Beiträge decken eine Reihe aktueller Rechtsfragen zu Nachhaltigkeit ab und richten sich sowohl an Juristen als auch an andere verwandte Fachbereiche mit Interesse an Nachhaltigkeitsfragen wie z.B. BWL.

Mehr Informationen zu dem Buch finden Sie hier.


05.12.2018: Vortrag von Dr. Andreas Rühmkorf zur Stellung von Aktionären in Unternehmensgruppen auf ius commune Tagung

Dr. Andreas Rühmkorf hat am 29. November 2018 einen Vortrag zur Stellung von Aktionären in Unternehmensgruppen auf der ius commune Tagung, Universität Amsterdam gehalten. Der Titel des Vortrags lautete: „Shareholders in corporate groups“. Der Vortrag ist Teil eines Forschungsprojektes mit Wissenschaftlern der Universitäten Edinburgh, Durham, Glasgow und Maastricht, das sich mit der Governance von Konzernen beschäftigt.


20.09.2018: Neue Veröffentlichung von Dr. Andreas Rühmkorf zu Vertragsrecht in globalen Lieferketten

Dr. Andreas Rühmkorf hat (zusammen mit Dr Kasey McCall-Smith, University of Edinburgh) ein neues Kapitel zur vertraglichen Einbindung von internationalen soft law Standards in globale Lieferkettenbeziehungen veröffentlicht. Der Titel des Kapitels lautet: ‚From international law to national law: The opportunities and limitations of contractual CSR supply chain governance‘. Das Kapitel ist erschienen in dem Buch “Law and Responsible Supply Chain Management: Contract and Tort Interplay and Overlap”, herausgegeben von V Ulfbeck, A Andhov & K Mitkidis (Routledge 2019). Das Kapitel ist auf den Seiten 15 – 45.


18.07.2018: Neue Veröffentlichung von Dr. Andreas Rühmkorf zur Governance von globalen Lieferketten

Dr. Andreas Rühmkorf hat einen neuen Aufsatz zur Governance von globalen Lieferketten veröffentlicht. Der Beitrag mit dem Titel „Global Supply Chain Governance: The Search for ‘What Works’’ setzt sich mit den Auswirkungen verschiedener rechtlicher Instrumente auf die Governance von Lieferketten auseinander. Er ist im Deakin Law Review erschienen: 2018) 23 Deakin Law Review 63-82. Nähere Informationen finden Sie hier.


06.10.2016: Vortrag von Dr. Andreas Rühmkorf zu CSR an der Universität Kopenhagen

Dr. Andreas Rühmkorf hat am 6. Oktober 2016 zusammen mit Frau Dr. Kasey McCall-Smith (University of Edinburgh) eine Rede an der Universität Kopenhagen auf der Tagung ‚To pursue or not to pursue CSR – legal risks and liabilities‘ gehalten. Der Titel des Vortrages lautete: ‚From international law to national law: The opportunities and limits of contractual CSR supply chain governance‘. Insoweit ging es um das Zusammenwirken von Vertragsrecht und völkerrechtlichen soft law Standards in globalen Lieferketten.


05.06.2016: Dr. Andreas Rühmkorf veröffentlichte Kommentar zur International Labour Conference 2016

Rechtsanwalt Dr. Andreas Rühmkorf veröffentlichte einen Kommentar, der sich kritisch mit der International Labour Conference 2016 auseinandersetzte. Thema des Kommentars war die Frage „The ILO report on ‚decent work in global supply chains‘ – much about nothing?“. 

Den Link zum vollständigen Kommentar finden Sie hier.


06.05.2016: Dr. Andreas Rühmkorf veröffentlichte Aufsatz zum Thema Corporate Social Responsibility im Supply Chain Management 

In der Ausgabe des Anwaltsblattes vom Mai 2016 veröffentlichte Dr. Andreas Rühmkorf einen Aufsatz, welcher sich mit der Verrechtlichung der CSR im Lieferanten-Management beschäftigte. Bei dem Beitrag handelt es sich um die schriftliche Fassung seines Vortrags auf dem DAV-Forum Corporate Social Responsibility und Compliance vom 3. Dezember 2015 in Berlin.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.


14.01.2016: Rechtsanwalt Patrick Merkle absolvierte die Münchener Fortbildung zum Wirtschaftsmediatior

Im zweiten Halbjahr 2015 nahm Rechtsanwalt Patrick Merkle an einer von Prof. Dr. Horst Eidenmüller, Dr. Andreas Hacke und Dr. Martin Fries geleiteten Fortbildung zum Wirtschaftsmediator teil. 

Weitere Informationen zur erfolgten Wirtschaftsmediatorenausbildung finden Sie hier.

Das Zertifikat zum Download finden Sie hier.

Copyright 2017 Rechtsanwälte Merkle & Rühmkorf PartG mbB